\r\n

Von Kindesbeinen an war Ulrich erfüllt von dem Wunsch nach persönlichem Ausdruck und körperlicher Aktivität, welche im modernen Tanz und in der Akrobatik ausgelebt wurde. 1998 entdeckte Ulrich den Tango Argentino für sich und fand hierin eine Möglichkeit, beide Wünsche zu vereinen.

\r\n

Neben einer Vielzahl von Berliner Lehrern gehören u.a. alte Hasen wie Los Dinzels, Esther und Mingo Pugliese sowie Alejandra Mantiñán, Pablo & Dana, ... zu seinen Lehrern. Seine Erfahrungen mit anderen Bewegungsschulen wie Alexandertechnik, Feldenkrais und Kontaktimprovisation integriert Ulrich dabei in seine Arbeit.

\r\n

Seit 2004 arbeitet Ulrich als Tangolehrer. Wie in seinem eigenen Tanz ist es ihm ein Anliegen, seinen Schülern zu vermitteln, dass die Freiheit und der improvisatorische Raum des Tanzpaares dabei in den Händen beider Tänzer liegen - Ein guter Wortschatz und eine elegante Sprache sind wichtig, wesentlicher ist aber, sich aufeinander einzulassen und richtig zuhören zu können.

\r\n

Wichtige Aspekte seines Tanzes sind die musikalische und spielerische Interpretation sowie die offene Kommunikation mit der Partnerin. Dies ist für ihn die Basis für einen ausdrucksstarken Tanz und Bühnenpräsenz.

\r\n

Ulrich Struhk
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 030 / 66 77 92 16
Mobil: 0176 / 96 76 34 31